Ralph Fiennes


  • Bürgerlicher Name
    Ralph Nathaniel Fiennes
  • Geburtstag
    22.12.1962
  • Geburtsort
    Suffolk, England

Ralph Fiennes


  • Bürgerlicher Name
    Ralph Nathaniel Fiennes
  • Geburtstag
    22.12.1962
  • Geburtsort
    Suffolk, England
 

Als Sohn eines Architekten und einer Malerin schloss Fiennes seine Ausbildung an der Royal Academy of Dramatic Arts ab, wurde Mitglied der Royal Shakespeare Company und debütierte im Film als Heathcliff an der Seite von Juliette Binoche in der Emily-Bronte-Verfilmung "Stürmische Höhen". Der sensationelle Durchbruch gelang ihm mit seinem erst zweiten Leinwandauftritt als KZ-Kommandant Amon Göth in "Schindlers Liste".
Mit nur wenigen Filmen etablierte sich Fiennes als Charakterdarsteller von Rang mit intensiver, charismatischer Präsenz, die er bislang überzeugend als Professor, als Sohn eines Bischofs, als futuristischer Dealer von Cyper-Disketten und romantischer Liebhaber umzusetzen vermochte. Neben Spielberg arbeitete Fiennes schon mit so unterschiedlichen Regisseuren wie Robert Redford oder Kathryn Bigelow, was sich auch in seiner teils sehr extremen Rollenwahl widerspiegelt. In István Szabós "Sunshine - Ein Hauch von Sonnenschein" verkörperte er in drei Rollen drei Generationen der jüdischen Familie Sonnenschein vom Kaiserreich bis zum Fall des Eisernen Vorhangs und wurde dafür beim Europäischen Filmpreis als bester europäischer Schauspieler ausgezeichnet.
Nachdem Fiennes in der romantischen Komödie "Manhattan Love Story" als reicher Politiker sein Herz für ein allein erziehendes Zimmermädchen (Jennifer Lopez) entdeckte, stand er für David Cronenbergs "Spider" als nahezu katatonischer, psychisch kranker Titelheld vor der Kamera und für Brett Ratner in "Roter Drache" als nicht minder gestörter Serienkiller Francis "Zahnfee" Dolarhyde. Als eigentlich besonnener britischer Diplomat in Nairobi kommt er in Fernando Mereilles "Der ewige Gärtner" nach der Ermordung seiner Ehefrau den dunklen Machenschaften von skrupellosen Pharmakonzernen und korrupten Regierungen auf die Spur. In "Mike Newells "Harry Potter und der Feuerkelch" verkörpert er den schrecklichen Rivalen des Zauberlehrlings, Lord Voldemort.
Neben Glenn Glose und William Fichtner stand er auf der Besetzungsliste zu der Satire "Glück in kleinen Dosen" und in James Ivorys "The White Countess" spielte er einen erblindeten Diplomaten, der in Shanghai um 1936 einen Club eröffnen möchte und dabei auf die Hilfe einer russischen Exilgräfin (Natasha Richardson) hofft. In "Doris and Bernard" wird ihm als schwulen Butler das Vermächtnis einer reichen Tabakmillionärin (Susa Sarandon) zuteil. Als verschlossen-melancholischer Anwalt, der immer noch von seiner ersten Liebe zu einer KZ-Wärterin (Kate Winslet) geprägt ist, spielt Finnes in "Der Vorleser" mit großer Intensität den Part des älteren Michael.
Unter Fiennes' TV-Arbeiten finden sich Filme wie "Lawrence After Arabia" und "The Cormorant", für die er von der Kritik ebenso gelobt wurde wie für seine Theaterauftritte und -inszenierungen - 1994 wurde ihm der Tony Award für seinen "Hamlet" verliehen. Von den Kritikern in New York, Boston und Chicago und der National Society of Film Critics als bester Nebendarsteller für "Schindlers Liste" ausgezeichnet, konnte er zudem in England den BAFTA Award erringen und wurde 1994/95 bei den London Film Critics Awards zum besten britischen Darsteller gekürt. Fünf Jahre später erhielt er die Auszeichnung als Europäischer Schauspieler des Jahres für seine Rolle in "Sunshine - Ein Hauch von Sonnenschein".
Von 1995 bis 2006 war Ralph Finnes mit der Schauspielerin Francesca Annis zusammen. Zuvor war er vier Jahre mit Alex Kingston verheiratet.

Ralph Fiennes

  • Bürgerlicher Name
    Ralph Nathaniel Fiennes
  • Geburtstag
    22.12.1962
  • Geburtsort
    Suffolk, England
  • Geburtsland
    Großbritannien
  • Familie
    Mutter: Jennifer Lash (Autorin, verstorben 1993)
    Vater: Mark Fiennes (Fotograf, verstorben 2004)

    Schwestern:
    Martha (Regisseurin)
    Sophie (Produzentin)

    Brüder:
    Magnus (Musiker)
    Joseph (Schauspieler)
    Jacob (Wildhüter)

    Ehefrau: Alex Kingston (Schauspielerin 1993 - 1997)

    Lebenspartnerin: Francesca Annis (Schauspielerin 1995 - 2006)
  • Autogrammadresse
    c/o Dalzell & Beresford Ltd.
    26 Astwood Mews
    London, SW7 4DE
    UK
  • Links
    http://ralph-fiennes.net/ (Fan-Seite)

Erster Trailer zu "Spectre"

Ein Ring, James Bond zu knechten?

Daniel Craig ist ab 5. November wieder als 007 im Einsatz. (Foto: Sony Pictures) Großansicht

Daniel Craig ist ab 5. November wieder als 007 im Einsatz. (Foto: Sony Pictures)

Während andere Kinoereignisse - beispielsweise "Fast & Furious 7" oder "Mission: Impossible - Rogue Nation" - den Fans mit actiongepackten Trailern den Mund wässrig machen, geht James Bond die Sache erheblich gelassener an. Very british, könnte man sagen.

Der erste Trailer zur 24. Bond-Mission "Spectre" kommt völlig adrenalinbefreit zur Sache: Gezeigt wird das in "Skyfall" zerstörte M:I 6-Hauptquartier und einige persönliche Dinge, die aus dem Landsitz der Bonds gerettet werden konnten.

Die beiden Filme sind, wie es Regisseur Sam Mendes angekündigt hat, eng mit einander verknüpft. Erneut wird der Blick auf die Vergangenheit des legendären Agenten gerichtet: 007 hat ein Geheimnis, das er niemandem offenbart, weil er keinem vertraut, sagt Moneypennys Stimme aus dem Off.

Explosive Grüße aus Mexico City

Ein mysteriöser Mann wusste schon immer, dass der Tod ein vertrautes Gesicht haben würde - aber darin James Bond zu erkennen, überrasche ihn dann doch. Und dann ist da dieser Ring mit der "Spectre"-Gravur, der eine Eintrittskarte zu sein scheint. Der von Christoph Waltz gespielte Schurke ist bei der Verschwörerkonferenz zwar nur als Silhouette zu sehen, doch er begrüßt 007 wie einen alten Freund.

Während der erste Trailer um die Welt geht, sind die Dreharbeiten an "Spectre" noch in vollem Gange. Der "Bond"-Tross hält sich derzeit noch in Mexico City auf und beschäftigt dort für die traditionell explosive Eröffnungssequenz unter anderem rund 1.500 Statisten und den weltweit einzigen Helikopterpiloten, der einen 360 Grad-Flip schafft.

Wie gewohnt ist Daniel Craig als James Bond zu sehen, Ralph Fiennes, Naomie Harris und Ben Whishaw wiederholen ihre Rollen als "M", "Moneypenny" und "Q". Dave Bautista unterstützt Christoph Waltz als Attentäter, Léa Seydoux, Monica Bellucci und Stephanie Sigman verführen als Bond-Girls. Kinostart ist am 5. November.

Den Trailer zu "Spectre" finden Sie auch im Web unter: https://youtu.be/kQx_SrKS1sQ

 

Filmografie

Die Verschwörung - Tödliche Geschäfte

Thriller / Kriminalfilm - Geheimdienstchef Worricker ist beim britischen Premier in Ungnade gefallen und zieht sich erst einmal zur Erholung in ein... Zum Video

2014
kino.de

Salting the Battlefield

Thriller / Kriminalfilm Zum Film

2014

Grand Budapest Hotel

Komödie - Ein Schriftsteller kommt im Grand Budapest Hotel, das schon bessere Zeiten erlebt hat, mit einem älteren Stammgast ins Gespräch. Er... Zum Video

2013

The Invisible Woman

Drama / Biographie - Das Herz des Literaturstars Charles Dickens gehört dem Theater, wo er als Amateurschauspieler brilliert. Eines Tages... Zum Video

2013
 
Hoch

Grand Budapest Hotel

Ein Schriftsteller kommt im Grand Budapest Hotel, das schon bessere Zeiten...


Runter
Hoch

In ein paar Stunden ist das Jahr 2000 erreicht. Auf den Straßen von L.A. herrscht Bürgerkrieg. Überleben heißt das einzige Ziel...


Runter
 

facebook

 
Hoch Runter
 

Kostenloser Newsletter