DVD Kaufvideo

Wake - Totenwache

Anlässlich des bevorstehenden Ablebens der Mutter versammeln sich vier Brüder zur komplexen Selbstzerfleischung. Sprödes Kammerspieldrama um strapazierte Familienbande und unbewältigte Vergangenheit.


Wake - Totenwache

Kaufvideo

Erhältlich seit:
10.10.2008

Originaltitel: Wake

Drama/ Thriller

USA 2003
Laufzeit: 89 Min.
FSK: ab 12

Gale Harold
Blake Gibbons
Dihlon McManne

Regie: Henry Leroy Finch
cmv-Laservision

Filmbewertung


(0 Bewertungen)
Die Ausstattung

Die Technik

Haben Sie den Film schon gesehen?

Jetzt bewerten!


 

Als ihre Mutter im Sterben liegt, versammeln sich die vier erwachsenen Söhne im alten Farmhaus auf dem Lande, der eine getrieben von Wut oder Liebe, der andere von der Aussicht auf ein mögliches Erbe. In einer substanzgetränkten langen Nacht der gegenseitigen Anwürfe, neu eröffneten alten Rechnungen und handfesten Auseinandersetzungen bringen die Brüder strittige Punkte zur Sprache, klären interne Fronten und verursachen unter Umständen den einen oder anderen unnatürlichen Todesfall.

Epische Zwiste, dunkle Geheimnisse und Ströme von Whiskey halten dieses wortgewaltige American-Gothic-Drama um Schuld, Sühne und den langen Schatten eines miesen Vaters in schleppender Bewegung. Das Ehepaar LeRoy Finch (Regisseur) und Susan Landau Finch (Produktion) stammt aus dem Kreativkreis von Coppolas Zoetrope und schafft mit versierten Theaterdarstellern eine bedrückende, beinahe klaustrophobische Atmosphäre. Susans Onkel Martin Landau schaut auf einen Pro- und Epilog herein, Freunde der realistischen Milieustudie gucken rein.

Vier Brüder treffen sich im Haus ihrer Eltern - und bilden zwei Gruppen: die kriminellen Raymond und Jack, die älteren Brüder, sind nur auf das Geld aus der Lebensversicherung des toten Vaters aus. Die jüngeren Sebastian und Kyle kämpfen beide mit ihrer Zurechnungsfähigkeit und wollen ihrer todkranken Mutter zu einem würdigen Sterben verhelfen. In einer Spirale von Alkohol und Gewalt gehen die Pläne aller schief. Die Machtspiele dieser traumatisierten Familie führen in einen Sumpf emotionaler Verrohung. Der Wahnsinn endet im totalen Chaos, dem letztlich keiner entrinnt.

"Wake" steht in der Tradition der großen amerikanischen Realisten O'Neill, Albee und Shepard und wartet mit einer exzellenten Besetzung auf: Oscarpreisträger Martin Landau ("Ed Wood"), Gale Harold ("Queer as Folk") und Blake Gibbons ("General Hospital") glänzen mit atemberaubende Leistungen. Durch hervorragende Regie und grandioser Charakterdarstellung brennt sich "Wake" dem Zuschauer ins Gedächtnis.

Quelle: cmv-Laservision

- Original Trailer
- The Making of Wake
- Raw Takes mit Gale Harold
- Cast & Crew Interviews
- Post Production Tour mit Regisseur Roy Finch
- Programmtrailer
- umfangreiche Bildergalerie

Quelle: cmv-Laservision

Darsteller:  Gale Harold   als Kyle Riven
  Blake Gibbons   als Raymond Riven
  Dihlon McManne   als Sebastian Riven
  John Winthrop Philbrick   als Jack Riven
  Martin Landau   als Sebastian Riven, alt
  Dusty Paik   als April
  Rainer Judd   als Dusty
 
Regie:  Henry Leroy Finch  
Buch:  Henry Leroy Finch  
Musik:  Chris Anderson  
  Henry Leroy Finch  
Kamera:  Patrick Kelly  
Produzent:  Susan Landau Finch  
 

Fassungen

 

facebook

 

Features

 

Star

Martin Landau

Einer der Stars der TV-Serie "Mission: Impossible", war Martin Landau (geb. 1931 in Brooklyn) 1959 einer der Geheimagenten, die Cary Grant in...